< back
6. 10. 1999 Homepage / ZVW

Ist irgendwas schlimmer geworden?

Jetzt hatte ich aber schon kurz Angst um unsere alternativen Fahrbetriebe (Bahn, VVS, SSB). Wenn die doch jetzt versehentlich so viele Freikarten an Politiker verteilt haben, gehen die dann nicht bald pleite? Dann aber die Entwarnung: Nächstes Jahr werden, wie jedes Jahr, die Gebühren für die Normalsterblichen mal wieder erhöht. Dann bin ich ja beruhigt, das Budget ist gerettet. Außerdem betrifft's mich ja eh nicht. Ich fahre sowieso lieber mit dem Auto. Das ist wesentlich billiger; außerdem sind auf der Straße dann auch nicht so viele Politiker unterwegs, denn die haben ja alle Bahnkarten. Womit wir wieder bei den Politikern wären. Was sind die Deutschen nur für ein blödes, vergessliches Volk? Schon in einem Jahr haben sie 16 Jahre CDU-Misswirtschaft komplett vergessen. Alles wählt wieder schwarz und Herr Schäuble bekommt bald einen goldenen Rollstuhl. Dabei macht doch die neue Regierung fast nichts anders als die alte. Sie schlüpft nur viel offensichtlicher in Wirtschafts-Ärsche, als die alte, die das eher versteckt machte. Also eine Art "Glasnost". Aber ist irgendwas schlimmer geworden? Ist es gut für eine Demokratie, dass es faktisch eigentlich nur noch drei Parteien gibt, die gewählt werden? Muss ich jetzt befürchten, dass ein Herr Edmund (ich-weiss-von-nix-ich-bin-nicht-schuld) "Adolf" Stoiber der nächste Bundeskanzler wird? Vielleicht werden die Deutschen ja auch nur durch die undurchsichtige Politikersprache getäuscht. In diesem Zusammenhang lobe ich mir doch die SPD-Frau (oder ist es doch ein Mann, ich bin da nicht so sicher) Regine Hildebrandt aus Brandenburg, die angeblich gesagt haben soll: "Mit den Arschlöchern von der CDU koaliere ich nicht". Das ist wenigstens einmal eine klare Aussage. Viel klarer, als jeglicher Wahlslogan der CDU in den letzten 10 Jahren.

4. 7. 1999 Homepage

Fußball-Europameisterschaft in Papua-Neuguinea?

Vor kurzem traf mich beim Lesen dieser Zeitung mal wieder fast der Schlag. Da stand im schorndorfer Lokalteil "Projekttage Ladendiebstahl". Hmm . . . was soll ich denn davon halten? Lernt man das da erst richtig? So 'ne Art "Steal and go" für Anfänger?
Und was ist das im Politikteil schon wieder? Herr Schäuble will jeden Rentner persönlich anschreiben, um denen zu sagen: "SPD und Grüne sind doof". Sollte man sich das Porto nicht sparen und an die Rentner auszahlen? Hätten die da nicht mehr davon? Man soll ja über Behinderte keine Witze machen, aber Schäuble hat doch echt 'n Rad ab.
Mein Lieblingsteil ist "Panorama". Hier warnt Nahrungsmittelhersteller Hipp davor, seine Babykekse zu essen, da man die ja verschlucken könnte. Schließlich soll "Babys Erster Keks" nicht auch Babys Letzter sein.
Gar lustig geht's bei der thüringischen Polizei zu. Bei der Jagd nach dem Mörder von Remagen wurde hier scheinbar die Devise ausgegeben: "Schießt erst mal alle Verdächtigen um, der Richtige wird dann schon dabei sein."
Befremdlich erscheint mir auch, daß man sich erst mal von Dieter Bohlen brettern lassen muß, wenn man so ein komisches Sex-Magazin im Fernsehen moderieren will. Erst Verona, jetzt Naddl. Nicht, daß Thomas Anders jetzt auch bald noch irgendwas moderieren muß!
Schließlich muß ich, glaube ich, meine Erdkunde-Kenntnisse nochmals überprüfen. Daß Israel beim Schlager-Grand-Prix-Eurovision mitmacht, habe ich ja noch weggesteckt. Aber die Miß-Europa-Wahl in Beirut und die Teilnahme Japans an der Copa America irritieren mich schon ein bißchen. Findet jetzt die nächste Fußball-Europameisterschaft in Papua-Neuguinea statt?

27. 5. 1999 Homepage / ZVW

Wie langt man in eines Nackten Tasche?

Kürzlich wurden ausländische Menschen in Schorndorf von NPD-Pamphleten genervt, die wohl Aussagen wie "Ihr wart uns willkommen, doch jetzt müßt ihr gehen" beinhalteten. Dazu fällt mir nur ein: "Liebe NPD, ihr wart uns nie willkommen, drum verpisst euch erst mal selbst." Seltsam ist es ja schon, daß ausgerechnet die NPD gegen und die Grünen für die Nato-Einsätze sind. Obwohl, so einig sind sich die Grünen ja auch wieder nicht. Aber wenn man angesichts der derzeitigen deutschen Probleme (Kosovo, Arbeitslosigkeit, Steuern) auf die Idee kommt, man brauche jetzt dringend ein Gesetz, nachdem der Mann verpflichtet wird, den eigenen privaten Haushalt (mit)zumachen, dann kann man auch gleich Farbbeutel auf seinen derzeit vielleicht einzigst regierungsfähigen Politiker werfen. Offensichtlich fällt es dem einen oder anderen nicht mehr so leicht, Prioritäten zu setzen. Und der arme Joschka Fischer muß sich jetzt einen neuen teuren Anzug kaufen.
Michael Jackson soll ja jetzt auch 4000 Dollar berappen (hoffentlich treibt ihn das nicht in den Ruin), weil er angeblich den Italienern Albino und Ramona Power ein Lied gestohlen hat. Neuesten Meldungen zufolge soll auch der Rolling-Stones-Hit "Satisfaction" in Wirklichkeit von Paul Kuhn geschrieben und "Yesterday" von den Beatles bereits erstmals 1912 von Heinz Hinz aus Castrop-Rauxel beim Baden im Waschzuber gesungen worden sein. Dann warten wir mal ab, was sonst noch so alles kommt. Und dann war da noch der Bankräuber in Amerika, der seine Überfälle nackt verübte. Zitat des ZVW: ". . . war er nackt in einen Laden spaziert, was zunächst große Heiterkeit bei den Angestellten hervorrief. Als er eine Waffe zog, verging ihnen das Lachen." Hmm . . . da frage ich mich doch, wo der Räuber die Waffe wohl zuvor stecken hatte.

8. 1. 1999 Homepage / ZVW

Geld vor die Säue

Was ist denn das für eine Überschrift: "Erstkläßler leuchten, wenn es dunkel wird"? Haben die einen Schulausflug nach Tschernobyl gemacht, oder was? Ach so, da geht?s um Sicherheit im Straßenverkehr. Und wer kümmert sich um die Sicherheit in Mode-Boutiquen? Rap-Musiker Coolio wurde jetzt verurteilt, weil er mit Bandmitgliedern Kleidung aus einer Böblinger Boutique gestohlen hat und gegenüber der Ladenbesitzerin tätlich wurde. Er kündigte für 1999 schon eine Europatournee an. Sind dann Boutiquen in Amsterdam, Paris, London und Brüssel dran oder kommt der da nur zum Singen hin? Vielleicht sollte man diesen Coolio ja in die Türkei schicken. Da werden in Deutschland straffällig gewordene und abgeschobene Verbrecher noch TV-Star, siehe Mehmet. Und hier haben wir doch nochmal so einen Helden. Aber halt – der ist ja adelig: Prinz Ernst August von Hannover, der sich erst kürzlich mit 90 000 DM vom Vorwurf der "Körperverletzung" freigekauft hat. Ich fordere: Schickt ihn zur Strafe in den Ring mit Mike Tyson. Er darf auch sein schwules Schirmchen benutzen. Doch was mich in der Zeitung gerade absolut "tierisch" interessiert, das sind ja wohl die Schlachtschweinepreise. Ich habe mein Geld nämlich jetzt in Schweine angelegt, sozusagen das ganze Geld "vor die Säue geschmissen". Insgeheim warte ich ja noch darauf, daß hier der aktuelle Kurs künftig auf der Titelseite, gleich neben dem DAX, veröffentlicht wird. Ein echter Gehemtip. Und Eimer! Eimer laufen auch gut, bei dem deutschen Wetter. Wo?s doch jedes Jahr wieder von neuem Hochwasser gibt.

^ up

< back